• Zielgruppen
  • Suche
 

Auszeichnung für die Forschungsarbeit des Instituts für Energieversorgung und Hochspannungstechnik

Im Rahmen des 12. Symposium Energieinnovation „Alternativen für die Energiezukunft Europas“ ist Dipl.-Ing. Torsten Rendel für den Beitrag „Kraftwerkseinsatzplanung in einem integrierten Netz- und Strommarktsimulator“ mit dem Young Author Award und dem Förderpreis der TU Graz ausgezeichnet worden.

Die Forschungsarbeit von Herrn Rendel umfasst die Entwicklung von Modellen zur Beschreibung des europäischen Stromversorgungsnetzes und der dahinter stehenden Energiewirtschaft. In dem integrierten Netz- und Strommarktsimulator werden die Modelle zu einer komplexen Simulation zusammengefasst, mit der es möglich ist, marktwirtschaftliche und technische Rahmenbedingungen in der Energieversorgung gekoppelt zu analysieren. Die ausgezeichnete Arbeit behandelt den kostenoptimalen Einsatz von Kraftwerken unter Berücksichtigung von wirtschaftlich attraktiven Betriebszeiträumen und gibt einen Einblick in die Veränderungen der Kraftwerksfahrpläne, die durch den Zubau und die Netzintegration weiterer Windenergieanlagen hervorgerufen werden.